Free Shipping for Orders over €65

CBD bei Epilepsie

10 Februar, 2020 durch
CBD bei Epilepsie
Alla Kolosova
International Epilepsy Day

Im Jahr 2013 veränderte Charlotte Figi die Diskussion über medizinisches Marihuana und CBD für immer. Charlotte wurde 2006 geboren und litt an einem schweren Fall des Dravet-Syndroms, einer Form von Epilepsie. Zeitweise litt sie an etwa 1.200 Anfällen pro Monat, was ihr Leben fast unerträglich machte. Ihre Eltern begannen, am Wohlergehen ihrer Tochter zu verzweifeln, als sie schließlich beschlossen, es mit medizinischem Marihuana zu versuchen - nachdem sie alle anderen verfügbaren Optionen ausprobiert hatten. Dies war so wirksam, dass die Anfälle von Charlotte nur noch dreimal im Monat auftraten und sie wieder ein normales Leben führen und eine normale Kindheit erleben konnte. Hierzu wurde eine spezielle Sorte entwickelt, die einen hohen CBD-Gehalt (die wirksame Komponente cannabidiol) und einen extrem niedrigen THC-Gehalt aufweist (was bedeutet, dass sie keinen Rausch auslösen kann) - diese Sorte heißt Charlotte's Web.

Seitdem sind CBD und die Cannabispflanze ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Epilepsie. Der Internationale Epilepsie-Tag fällt jedes Jahr auf den zweiten Montag im Februar. Dieser Tag ist wichtig, um auf die Erfahrungen aufmerksam zu machen, die Menschen mit Epilepsie patienten und ihre Angehörigen durchleben. Anlässlich dieses Tages haben wir Neuigkeiten und Forschungsergebnisse zu CBD und Epilepsie gesammelt und an einem Ort für Sie zusammengestellt.

Nach Angaben der Epilepsy Foundation ist Epilepsie die vierthäufigste neurologische Erkrankung. Die Hauptsymptome schwerer Formen von Epilepsie sind Anfälle, die in ihrer Häufigkeit, ihrem Umfang und ihrer Schwere variieren können. Epilepsie ist eine lebenslange Erkrankung, aber die Häufigkeit der Anfälle kann von täglich bis jährlich variieren. Medikamentenresistente Anfälle sind das Ergebnis einer gestörten elektrischen Gehirnaktivität. Diese kann überall im Gehirn beginnen und sich auch überall im Gehirn ausbreiten. Je weiter sie sich ausbreitet, desto häufiger treten die Anfälle auf und desto stärker sind die chronischen Schmerzen. Der Anfall und der Tuberöse Sklerose-Komplex können den ganzen Körper oder nur einen Teil, z. B. ein Gliedmaß, betreffen.

    Es gibt drei Arten von Epilepsie:

  1. Fokaler Ausbruch - bei dem die ungewöhnliche elektrische Aktivität in einer bestimmten Region des Gehirns auftritt.

  2. Generalisierter Ausbruch - die ungewöhnliche elektrische Aktivität tritt in beiden Hirnhälften auf und führt zu schwereren und weitreichenderen Auswirkungen auf den Körper.

  3. Unbekannter Ausbruch - dies ist die schwierigste Form, da die Ursache nicht identifiziert werden kann und der Behandlungsverlauf sehr viel schwieriger ist.

Warum kommt es also zu Anfällen? Das Gehirn besteht aus Neuronen, die dazu bestimmt sind, durch elektrische Impulse Nachrichten durch das Gehirn und den Körper zu übertragen. Damit dies funktioniert, müssen die Neuronen in einer bestimmten Reihenfolge zusammenarbeiten. Wenn Sie an ein großes Meeting denken, wird nichts kommuniziert, wenn alle gleichzeitig sprechen. Aber genau das passiert bei einem Anfall. Eine große Gruppe von Neuronen sendet gleichzeitig Nachrichten, was als Hypersynchronie bezeichnet wird. Dies stört die Hirnfunktionalität und kann zu Veränderungen in den Bereichen Geschmack, Sehen, Hören, Riechen, Sprache, Bewegung, Emotion und Bewusstsein führen.

CBD has a dramatic effect in reducing epileptic seizures

Obwohl die Wirksamkeit von CBD noch nicht vollständig geklärt ist, haben umfangreiche Forschungen und klinische Studien gezeigt, dass CBD eine dramatische Wirkung bei der Reduzierung epileptischer Anfälle hat.  In einer Meta-Analyse wurden 670 Menschen mit unterschiedlichen Epilepsiefällen über ein Jahr hinweg mit CBD behandelt. Am Ende der Beobachtung halbierten sich bei 40% der Teilnehmer die Anfälle, bei einem Viertel gingen sie um 70% zurück und 10% waren am Ende anfallsfrei [1].

Es gibt mehrere vielversprechende und bewährte Theorien, warum CBD bei der Behandlung von Epilepsie so wirksam ist:

  1. CBD ist ein Antikonvulsivum [2]

  2. CBD ist neuroprotektiv[3]

  3. CBD moduliert die Rezeptoren im Gehirn

  4. CBD wirkt entzündungshemmend[4]

  5. CBD verbessert die GABA-Aktivität[5]


Epidiolex ist der Name des verschreibungspflichtigen Medikaments zur Behandlung und Kontrolle von Anfällen bei Menschen, die unter dem prof Lennox-Gastaut-Syndrom (LGS) und dem Dravet-Syndrom leiden. Es enthält CBD und ist von der FDA zugelassen. Als erstes von der FDA zugelassenes Medikament, das aus Cannabis hergestellt wurde, hat Epidiolex die Sichtweise auf Cannabis und CBD verändert.

CBD bei behandlungsresistenter Epilepsie

Bei der Einnahme von CBD zur Behandlung von Epilepsiesymptomen und Anfällen ist es wichtig, CBD mit vollem Spektrum zu verwenden.. Studien, die gezeigt haben, dass CBD und Antiepileptika bei der Behandlung wirksam sind, haben ergeben, dass Extrakte, die eine Vielzahl anderer Cannabinoide enthalten (bekannt als Vollspektrum), vorteilhafter sind[6].Dies ist auf die Synergie der Cannabinoide zurückzuführen, die in dem Extrakt zusammen mit Terpenen und anderen Phytocannabinoiden so wirken, wie sie auch in der Natur wirken würden.CBD for treatment-resistant epilepsy

CBD gibt es in verschiedenen Formen, und die Wahl der richtigen für Sie ist wichtig und persönlich:

  1. CBD-Öl ist eines der beliebtesten, da es eine hohe Bioverfügbarkeit und eine einfache Dosierung bietet.

  2. CBD-Kapseln bieten genau die gleichen Vorteile wie CBD-Öl, aber sie können die Dosierung noch einfacher machen, da sie bereits abgemessen sind

  3. CBD E-Liquids sind besonders beliebt bei plötzlich auftretenden Beschwerden, wie z. B. Epilepsie, da das Cannabinoid fast sofort in den Blutkreislauf gelangt und so schnelle Linderung bringt.

Alles deutet darauf hin, dass CBD eine der vielversprechendsten neuen Behandlungsformen für therapieresistente Epilepsie ist, sogar für die Formen, die bisher resistent gegen eine Behandlung waren. Wenn Sie CBD zur Behandlung von arzneimittelresistenter Epilepsie verwenden möchten, sollten Sie sicherstellen, dass das Produkt von höchster Qualität ist. Dies können Sie tun, indem Sie sich Kundenrezensionen ansehen und auf der Website des Herstellers nach Laborzertifikaten Dritter suchen. Es wird nicht empfohlen, die Einnahme von Medikamenten zu unterbrechen, sondern CBD als Ergänzung zu verwenden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Bedenken haben oder Ihre derzeitige Behandlung ändern möchten.

Hinweis: Die Aussagen zu Produkten aus Cannabispflanzen (CBD) wurden nicht von der Food and Drug Administration und klinischen Daten bewertet. CBD-Produkte sind nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung, Vorbeugung von gesundheitlichen Beeinträchtigungen, chronischen Schmerzen oder zur Behandlung von Alkoholsucht bestimmt.

Aktie:


Weiter lesen
CBD and Stress