Free Shipping for Orders over €65

CBD vs. Cannabisöl

3 Juni, 2020 durch
CBD vs. Cannabisöl
Alla Kolosova

In letzter Zeit wurde viel über den Öl-Markt gesprochen. Nein, nicht das Erdöl, mit dem Ihr Auto besser läuft, sondern das Cannabis-Öl, das Ihnen hilft, besser zu laufen. Moment mal, Cannabis-Öl? Ist das dasselbe wie CBD Öl? Lassen Sie uns einen Schritt zurückgehen.

Was ist Cannabis?

Cannabis ist ein natürlich wachsendes Kraut, das schon seit Tausenden von Jahren zur Behandlung von Krankheiten verwendet wird. (1) Es wird auch in Parfüms, Seifen, Kerzen und einigen Lebensmitteln verwendet. Cannabis stammt ursprünglich aus Zentralasien, wird aber heute weltweit angebaut. Der Begriff Cannabis (im Volksmund auch Marihuana genannt) wird verwendet, um ein Produkte der Cannabis sativa Pflanze zu beschreiben.

Was ist Cannabis-Öl?

Was ist Cannabis-Öl?

Cannabis-Öl ist fast dasselbe wie CBD-Öl und die beiden Begriffe werden oft synonym verwendet, aber technisch gesehen wird Cannabis-Öl aus Cannabis-Sorten mit einem hohen THC-Anteil hergestellt (THC ist der psychoaktive Teil von Cannabis).  Cannabis-Öl mit THC wird hauptsächlich in Amerika verkauft, wo es zum Vapen und für Esswaren verwendet wird. CBD-Öl hingegen erfreut sich in Europa aufgrund seiner vielen Vorteile für die Menschen wachsender Beliebtheit.

Was ist CBD-Öl?

Cannabidiol (CBD) Öl wird durch Extraktion von CBD aus der Cannabis- oder Hanf Pflanze gewonnen und dann mit einem Trägeröl wie Kokosnuss- oder Hanfsamenöl verdünnt. Das meiste CBD-Öl wird aus Industriehanf gewonnen, der in der Regel mehr CBD enthält als Cannabis. Bei der CBD-Extraktion wird das THC herausgefiltert, so dass es nicht zu einem euphorischen "High" oder einer psychoaktiven Wirkung kommt.

Aus diesem Grund ist es eine gute Wahl für Eltern, Sportler, Menschen, die viel unterwegs sind, usw. Sie erhalten alle gesundheitlichen Vorteile, die Sie sich von Ihrem CBD-Öl wünschen, ohne den Rausch des Cannabis-Öls oder die schädlichen Nebenwirkungen der pharmazeutischen Mittel.

Was sind die möglichen gesundheitlichen Vorteile von CBD-Öl?

Schmerzbehandlung

Unser Körper besteht aus vielen Systemen, die unsere Körperfunktionen regulieren. Eines davon ist das sogenannte Endocannabinoid-System oder ECS, welches Schmerzen, Schlaf, Appetit und das Immunsystem steuert. Studien haben gezeigt, dass CBD-Öl dabei helfen kann, chronische Schmerzen zu lindern, indem es die Endocannabinoid-Rezeptoren reduziert, wodurch auch Entzündungen verringert werden. (2)

Angstzustände und Depressionen

Angstzustände und Depressionen werden meist mit pharmazeutischen Medikamenten behandelt, die eine Reihe negativer Nebenwirkungen haben, wie z. B. sexuelle Dysfunktion, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Schläfrigkeit usw.  Diese Medikamente neigen auch dazu, süchtig zu machen und können manchmal missbraucht werden.

Angstzustände und Depressionen

CBD-Öl DE macht nicht süchtig und führt nicht zu den oben genannten negativen Nebenwirkungen, sondern hat sich in Studien mit Menschen und Tieren, die unter Angstzuständen und Depressionen leiden, bewährt. (3)(4) Dies ist auf die Wirkung von CBD auf die Serotoninrezeptoren im Gehirn zurückzuführen, einen Neurotransmitter, der die Stimmung und das Sozialverhalten reguliert.

Herzgesundheit

Die Forschung zu den möglichen positiven Auswirkungen von CBD auf das Herz- und Kreislaufsystem, einschließlich der Fähigkeit, den Blutdruck zu senken, ist noch nicht vollständig. (5) Bluthochdruck wird mit vielen negativen Erkrankungen in Verbindung gebracht, darunter Herzinfarkt, Schlaganfall und metabolisches Syndrom.

So, jetzt wissen Sie mehr über Cannabisöl DE und CBD-Öl.  

Forschung:
1. https://www.medicaldaily.com/brief-history-medical-cannabis-ancient-anesthesia-modern-dispensary-370344
2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5549367/
3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30328956/
4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5569602/
5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5470879/

Share