Free Shipping for Orders over €65

Wie lange dauert es, bis CBD-Öl wirkt?

Wenn Sie CBD bisher noch nicht kannten, haben Sie sicher Fragen:
11 Oktober, 2021 durch
Wie lange dauert es, bis CBD-Öl wirkt?
Alina Hryn

Zum Beispiel, wie lange es dauert, bis man die Wirkung von CBD-Öl spürt, oder wann man bei anderen CBD-Produkten tatsächlich etwas merkt.

Falls Sie sich angesprochen fühlen, lesen Sie weiter. Wir werden uns gründlich damit beschäftigen, wie lange CBD-Öl braucht, bis es seine Wirkung entfaltet.

Wie schnell wirkt CBD-Öl? Die Grundlagen

Wie lange dauert es, bis CBD-Öl anfängt zu wirken – bis Sie es richtig merken und Ihre Gesundheit profitiert? Beginnen wir mit den Grundlagen.  

 CBD-Öl wirkt normalerweise innerhalb von 20 bis 30 Minuten ... manchmal sogar schneller. Die leichte Verzögerung zwischen der Einnahme des CBD-Öls und der Entfaltung der Wirkung bezeichnet man als Wirkungsverzögerung. 

 Wie lange sich das Einsetzen der Wirkung von CBD-Öl verzögert, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem folgende Faktoren können einen Einfluss haben:

  • Menge des eingenommenen CBD-Öls

  • Art des eingenommenen CBD-Öls (Vollspektrum, Breitspektrum etc.)

  • Individuelle Empfindlichkeit gegenüber CBD-Öl

  • Vertrautheit Ihres Körpers mit CBD-Öl

  • ob Sie CBD zusammen mit anderen Substanzen eingenommen haben

Eines muss noch erwähnt werden: im Folgenden können Sie mit Sicherheit davon ausgehen, dass wir über Breitspektrum-CBD-Öl sprechen, nicht über andere Varianten. Aber keine Sorge – Studien haben gezeigt, dass die im Breitspektrum-CBD-Öl enthaltenen Terpene dafür sorgen, dass es eine überraschend starke Wirkung hat. [1

Wie schnell wirkt CBD-Öl? Faktor 1

Der erste Faktor, der die Wirkungsverzögerung von CBD-Öl beeinflusst, ist die Qualität des Öls. 

Warum die Qualität des CBD-Öls entscheidend ist

Erstklassige CBD-Öle haben zwei wichtige Eigenschaften:
 

  •  Sie enthalten eine Vielzahl verschiedener Cannabinoide und Terpene.

  • Die Qualität des Öls beschleunigt die Aufnahme des CBD.

 Lassen Sie uns diese Eigenschaften eine nach der anderen betrachten. 

Das Wichtigste am CBD-Öl ist sein Gehalt an Cannabinoiden und Terpenen. Terpene helfen, die Endocannabinoid-Rezeptoren empfänglicher zu machen. Sie unterstützen das CBD dabei, die Rezeptoren effektiver zu besetzen. Terpene haben das Potential, das CBD schneller wirken zu lassen. Hochqualitative CBD-Öle sind so reich an Terpenen, dass man Sie praktisch als Aromatherapie in der Flasche ansehen kann! 

Der zweite Faktor ist das für das CBD verwendete Trägeröl. Studien haben gezeigt, dass MCT-Öl das beste Trägeröl für CBD ist. Dies liegt daran, dass MCT-Öl außergewöhnlich haltbar und für seine stoffwechselanregende Wirkung bekannt ist. [2]

Wie lange bleibt CBD in Ihrem Körper? Faktor 2

Die Art des von Ihnen eingenommenen CBD-Öls spielt ebenfalls eine große Rolle dabei, wie schnell die Wirkung einsetzt. 

Warum es wichtig ist, welche Art CBD-Öl Sie verwenden

Warum ist es so wichtig, welche Art CBD-Öl Sie einnehmen?

Wie gesagt können Terpene die Zeit bis zum Einsetzen der Wirkung des CBD verringern. Aber auch in anderer Hinsicht haben hochqualitative Produkte das Potential, schneller zu wirken als minderwertige. CBD-Öl ist nicht gleich CBD-Öl: wenn es Zusatzstoffe, synthetische Inhaltsstoffe oder Reste von Lösemitteln enthält, wirkt es nicht so schnell, weil Ihr Körper solche Substanzen als Eindringlinge identifiziert, die er auszustoßen versucht.

Why’s-the-type-of-CBD-oil-you’re-taking-so-important

Reines CBD jedoch wirkt sehr schnell, weil Ihr Körper es als die nützliche Kombination von Inhaltsstoffen erkennt, die es ist. (Auch wirken manche Arten von CBD-Produkten schneller als andere, aber das ist ein Thema für ein anderes Mal.) [3

Wie schnell wirkt CBD-Öl? Faktor 3

Ein weiterer Einflussfaktor hinsichtlich des Wirkungseintritts von CBD-Öl? Die Menge des CBD-Öls, das Sie einnehmen. 

Warum die Dosis des CBD-Öls eine Rolle spielt

Generell wirken große Dosen eingenommenen CBD-Öls schneller als Mikrodosen. Eine große Dosis bleibt auch länger im Körper ¬– je mehr CBD-Öl Sie also einnehmen, desto länger bleibt dieses in Ihrem System aktiv. 

Die Forschung hat gezeigt, dass eine Megadosis von 100 Milligramm oder mehr CBD-Öl tagelang – oder sogar wochenlang – in Ihrem Endocannabinoid-System aktiv bleiben kann. Wenn Sie mehr CBD einnehmen, als Ihr Endocannabinoid-System verkraften kann, wirkt das CBD zwar schneller, es können aber auch ungewollte Nebeneffekte eintreten. [4]

Wie schnell wirkt CBD-Öl? Faktor 4  

Wie häufig Sie CBD einnehmen, wirkt sich ebenfalls auf die Schnelligkeit des Wirkungseintritts aus. Wenn Sie CBD sehr regelmäßig einnehmen, wird es wahrscheinlich auch schneller wirken. 

Häufigere Anwendung von CBD-Öl = weniger Wirkungsverzögerung

Einige Studien weisen darauf hin, dass sich der Körper mit der Zeit an CBD-Tinkturen gewöhnt. Die häufige Einnahme von CBD kann dazu führen, dass sich Endocannabinoide und andere stimmungsaufhellende Komponenten in Ihrem System anreichern. 

In einem solchen Fall kann es passieren, dass selbst kleine Mengen von CBD-Öl schnell und effizient wirken. 

Wenn man das CBD-Öl jedoch seltener nimmt, kann das CBD von gewissen Leberenzymen abgebaut werden, bevor es die Chance hat, eine spürbare Wirkung zu entfalten.[5]

Wie schnell wirkt CBD-Öl gegen Ängste? Faktor 5

Wann die Wirkung von CBD-Öl einsetzt, hängt auch davon ab, welche Wirkung Sie mit der Einnahme eigentlich beabsichtigen.. 

Wenn Sie beispielsweise besser schlafen wollen, nehmen Sie das CBD am besten mehrere Stunden vor dem Zubettgehen.

hold-your-CBD-oil-under-your-tongue

Zum Glück wirkt das CBD hinsichtlich Stimmung und Geisteshaltung viel rascher. Viele haben festgestellt, dass sie sich bereits wenige Minuten nach der Einnahme des CBD-Öls gelassener und weniger ängstlich fühlen. (Pro-Tipp: Wenn Sie eine sehr schnelle Wirkung wollen, halten Sie das CBD-Öl unter der Zunge, genau wie ein sublingual einzunehmendes Medikament.)

Wirkungseintritt von CBD je nach Anwendungsart/Produktart

Gehen wir doch ein wenig in die Vogelperspektive und schauen uns an, wie der Wirkungseintritt von CBD mit der Darreichungsform variiert. 

  • Wirkungseintritt bei CBD-Öl

  • Wirkungseintritt bei Kapseln

  • Wirkungseintritt bei CBD-Esswaren

  • Wirkungseintritt bei CBD-Salben

  • Wirkungseintritt bei CBD-Vapes

  • Wirkungseintritt bei anderen Produkten

Wirkungseintritt bei CBD-Öl: nach 20 – 40 Minuten

Am besten nimmt man CBD-Öl sublingual ein. Behalten Sie das CBD-Öl vor dem Schlucken ein bis zwei Minuten im Mund, so dass es einwirken kann. Ja länger Sie das Öl unter der Zunge halten, desto schneller tritt die Wirkung ein. Paradox ... aber wahr! 

Wirkungsdauer bei CBD-Öl: 18 – 36 Stunden

Wenn das CBD einmal angefangen hat zu wirken, bleibt es ungefähr 18 bis 36 Stunden im Körper. Während dieser Zeit dürfen Sie eine aufgehellte Stimmung, mehr Energie und viele weitere positive Nebeneffekte erwarten, denn das CBD-Öl beeinflusst Ihr Endocannabinoid-System! 

Wirkungseintritt bei CBD-Kapseln: nach 1 – 2 Stunden

Bei CBD-Kapseln kann es bis zum Wirkungseintritt etwas länger dauern als bei CBD-Öl. Der Kapselinhalt muss durch Ihr Verdauungssystem hindurch über die Leber in Ihren Blutkreislauf gelangen. Kapseln sind ideal für Sie, wenn Sie die Wirkung des CBD nicht sofort benötigen – wenn Sie also eine nachhaltigere Wirkung über den Tag hinweg wünschen. Es ist eigentlich eine zeitgesteuerte Freisetzung. 

Wirkungsdauer bei CBD-Kapseln: 12 – 36 Stunden

Studien haben gezeigt, dass der Inhalt von CBD-Kapseln bis zu 36 Stunden nach der Einnahme in Ihrem Körper zirkulieren kann. 

Wirkungseintritt bei CBD-Esswaren: 1 – 3 Stunden

Der Genuss von CBD-Esswaren ist eine der angenehmsten Arten, CBD einzunehmen. Leider lässt die Wirkung auch recht lange auf sich warten. Forscher haben herausgefunden, dass die Wirkung von CBD-Esswaren erst nach ein bis drei Stunden eintritt. CBD-Esswaren unterliegen zudem der hepatischen Metabolisierung, bevor sie in den Blutstrom gelangen. [6]

Wirkungsdauer bei CBD-Esswaren: 2 – 5 Tage

Wenn die Inhaltsstoffe von CBD-Esswaren erst einmal in Ihr System gelangt sind, geschieht viel Gutes! Sowohl CBD als auch seine Primärmetaboliten bewirken nun Wunder im Endocannabinoid-System Ihres Körpers. The Bioverfügbarkeit dieser Komponenten wird auf 5 bis 20 % geschätzt. [7

Wirkungseintritt bei CBD-Lokalanwendungen: Minuten

CBD-Produkte zur äußeren Anwendung wirken schneller als nahezu jede andere Art von CBD-Produkten. Viele Anwender erfahren innerhalb nur weniger Minuten Erleichterung. Die Forschung von Dr. Ethan Russo hat die Ursache dafür aufgedeckt: äußerlich angewendetes CBD kann an spezielle Rezeptoren, die in den meisten Hautschichten sitzen, andocken.  [8

Wirkungsdauer bei CBD-Lokalanwendungen: mehrere Stunden

Studien zeigen, dass lokal anzuwendende CBD-Produkte für mehrere Stunden nach dem Auftragen wirksam bleiben können. Der therapeutische Effekt der im Produkt enthaltenen Terpene und Cannabinoide hält länger an, als man meinen sollte. Die allerbesten CBD-Produkte für die äußere Anwendung enthalten eine Kombination aus CBD und zusätzlichen Pflanzenwirkstoffen, die die Wirkung des CBD noch verstärken. 

Wirkungseintritt von CBD-Vapes: 2 – 15 Minuten

Was die Schnelligkeit des Wirkungseintritts anbelangt, nehmen CBD-Vapes den zweiten Platz gleich nach den äußerlich anzuwendenden CBD-Produkten ein. Beim Inhalieren wirkt das CBD schnell und stark – die Forschung lässt darauf schließen, dass die Bioverfügbarkeit hier bis zu 40 % beträgt. Wenn Sie korrekt inhalieren, kann eventuell sogar noch mehr absorbiert werden. Viele Menschen fühlen die sanfte, beruhigende Wirkung fast direkt nach der Anwendung. [9] Am höchsten ist der CBD-Serumspiegel drei bis fünf Minuten nach dem Inhalieren.

Wirkungsdauer von CBD-Vapes: 6 – 24 Stunden

Die Wirkungsdauer des CBD beim Vaping hängt auch davon ab, auf welche Art Sie vapen – üblich sind Vape Pens, Wasserpfeifen und vulkanförmige Verdampfapparate. Studien haben ergeben, dass das CBD durch Vaping bis zu 24 Stunden in Ihrem System bleibt ... in manchen Fällen sogar bis zu 31 Stunden. [10

Wirkungseintritt bei anderen Produkten

Nun lassen Sie uns schauen, wie lange die Wirkung bei weniger gebräuchlichen CBD-Produkten auf sich warten lässt. 

Wirkungseintritt bei Nasenspray: 5 – 10 Minuten

Durch CBD-Nasenspray gelangt das CBD über die Nase direkt in den Blutkreislauf. Es haut also richtig rein! Die Bioverfügbarkeit ist bei CBD-Sprays ebenfalls sehr hoch, ca. 30 bis 40 %. [

Wirkungsdauer bei Nasenspray: wahrscheinlich unter 24 Stunden

Es bedarf noch etwas Forschung, um exakt zu verstehen, wie lange das über Nasenspray aufgenommene CBD im Körper bleibt. Wahrscheinlich sind es weniger als 24 Stunden. 

Wie lange dauert es, bis das CBD-Öl wirkt? Hängt es davon ab, wie viel CBD ich nehme? Das sagen die Experten! 

So großartig die obenstehenden Informationen auch sind, was Sie bisher gelesen haben, sind allgemeine Richtlinien. Die Wirkungsverzögerung von CBD-Öl variiert von Person zu Person stark. Ja, wie schnell wirkt CBD-Öl denn nun?

Dr. Than Russo, zertifizierter Neurologe, erklärt den Grund für die unterschiedlich rasch eintretende Wirkung: 

„Im Gehirn gibt es mehr Rezeptoren für Cannabinoide als für ALLE anderen Neurotransmitter zusammengenommen. Die Bedeutung der Cannabinoide für den Körper ist ohne Zweifel groß – und das ECS hat das Potential, einen mächtigen Einfluss auf den Körper auszuüben. Das ist ein bedeutender Teil des Bauplans jedes menschlichen Wesens und kann für die Gesundheit entscheidend sein.“[12]

Anders ausgedrückt, das menschliche Endocannabinoid-System ist so komplex, dass die Forschung noch nicht alle Faktoren herausgefunden hat, die bestimmen, wann die Wirkung des CBD-Öls einsetzt.  

Einige dieser potentiellen Faktoren sind:

  • ob Sie CBD-Öl in Smoothies geben (kann die Aufnahme verlangsamen)

  • ob Sie CBD-Öl in den Kaffee geben (kann die Aufnahme beschleunigen)

  • ob Sie CBD-Öl zusammen mit zusätzlichem Fett einnehmen (kann die Aufnahme beschleunigen)

Der Chemikerin Jesse Kater zufolge ist es auch aus anderen Gründen nicht sicher, wie lange CBD-Öl zum Wirken braucht.

„In der Fachliteratur wird zumeist die Auffassung vertreten, dass CBD-Produkte eine höhere Bioverfügbarkeit haben, wenn sie sublingual statt oral eingenommen werden“,

 - erklärt sie. 

Hanf-/CBD-Pionier Jesse Stanley fügt hinzu, es müsse wohl noch etwas experimentiert werden, um die Zeit bis zum Wirkungseintritt von CBD-Öl genau zu bestimmen.

„Sie müssen möglicherweise etwas herumprobieren, um herauszufinden, was für Sie funktioniert“, bestätigt er. „Entscheidend ist, dass Sie täglich am Ball bleiben ... Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.“ 

„Was unsere Bedürfnisse und körperlichen Systeme angeht, sind wir alle einzigartig“, so Jesse weiter. „Einige erfahren die positive Wirkung sehr schnell und spürbar, während sich die Vorteile bei Anderen erst mit der Zeit und bei täglicher Anwendung zeigen. Das ist bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln so.“

Andere Fachleute schreiben den folgenden drei Faktoren größte Bedeutung zu: 

  • verwendeter Hanf

  • Gehalt des CBD-Öls an Terpenen 

  • Labortestung durch Dritte

Faktor #1: Der verwendete Hanf

Hanf ist ein Phytoremediator, das heißt, seine Wurzeln binden das, was im Boden enthalten ist. 

Das kann gut sein ... oder schlecht. Schlecht ist es definitiv dann, wenn das in einem Produkt enthaltene CBD aus Hanfpflanzen stammt, die auf schlechtem Boden gewachsen sind. CBD aus solchem Hanf wirkt wahrscheinlich langsamer und weniger intensiv. 

Faktor #2: Der Gehalt des CBD-Öls an Terpenen

Terpene verstärken die Wirkung des CBD – und zwar sehr. Breitspektrum-CBD-Öl wirkt wahrscheinlich viel schneller als ein CBD-Isolat, dem es aufgrund der Abwesenheit von Terpenen an Wirkungskraft mangelt. 

Faktor #3: Transparenz

Einige Marken von CBD-Öl versprechen in der Werbung alles Mögliche. Hier zeigt sich der Wert von unabhängigen Labortestungen. 

„CBD ist nicht gleich CBD“, sagt ein Experte. „[Also] ist es wirklich wichtig, dass das von Ihnen gekaufte Produkt hat, was es braucht, um effektiv zu sein. Ein Unternehmen, das auf sich hält, sollte entsprechende Informationen nicht verbergen oder in irgendeiner Weise verschleiern.“ Bei Produkten, die unabhängig getestet werden, kann garantiert werden, dass das enthaltene CBD-Öl so schnell und stark wirkt, wie es sollte. 

Wie man erreicht, dass CBD noch schneller wirkt

Nachdem wir ausgiebig darüber gesprochen haben, wann Sie mit der Wirkung von CBD-Öl rechnen können, lassen Sie uns einige Möglichkeiten ins Auge fassen, das Ganze etwas zu beschleunigen. 

Wenn Sie CBD zusammen mit anderen stoffwechselwirksamen Substanzen wie Kaffee oder Tee einnehmen, kann die Wirkung etwas rascher einsetzen. Das liegt daran, dass diese Substanzen alle Aspekte des Stoffwechsels beschleunigen, einschließlich der enzymatischen Reaktionen, die zur Verstoffwechselung von CBD-Öl-Produkten nötig sind. 

Das zuvor erwähnte MCT-Öl kann die Geschwindigkeit, mit der das CBD absorbiert wird, ebenfalls erhöhen. Der Grund dafür ist, dass diese Substanz – genau wie Koffein – den gesamten Stoffwechsel ankurbeln kann. 

Fazit

CBD-Öl von Reakiro ist ein phantastisches Produkt, das bereits Millionen von Menschen auf der ganzen Welt geholfen hat. 

Und dennoch sind einige Aspekte der Wirkungsweise von CBD im Körper noch nicht in Stein gemeißelt. Einer davon ist die Frage, wie lange man auf die Wirkung des CBD-Öls warten muss! Behalten Sie also die genannten Faktoren im Hinterkopf, derweil Sie herausfinden, wie CBD-Öl für Sie funktioniert. 

Und wenn es gar nicht klappt, nehmen Sie die Premium-CBD-Öle von Reakiro zusammen mit anderen, die Absorption beeinflussenden Substanzen ein, damit es schneller in Ihr System gelangt: zum Beispiel mit Pflanzenprodukten, essentiellen Ölen, MCT-Öl oder einem Tässchen Kaffee.