Free Shipping for Orders over €65

Wie nimmt man CBD-Öl ein?

8 Oktober, 2021 durch
Wie nimmt man CBD-Öl ein?
Alina Hryn


CBD-Öl erfreut sich seit 2015 wachsender Beliebtheit - und ist seit 2018 praktisch Mainstream.

Aber wir geben sicherlich nicht Ihnen die Schuld, wenn Sie noch Fragen haben! Außerdem ist es manchmal wichtig, wieder zu den Grundlagen zurückzugehen.Was Sie über die Einnahme von CBD-Öl wissen müssen

Was ist CBD-Öl? CBD 101

CBD-Öl ist eine der beliebtesten Arten von CBD-Produkten. Es ist auch eines der einfachsten und effektivsten Produkte, die es gibt. Cannabidiol, auch CBD genannt, ist eine von über 60 aktiven Verbindungen in der Cannabispflanze.

Was ist CBD-Öl? Es ist ein ölbasiertes Produkt mit etwas CBD, das darin infundiert wird. Praktisch alle CBD-Öle haben zwei Hauptbestandteile:
 

  • Ein konzentrierter, CBD-reicher Hanfextrakt  

  • Ein inaktives Trägeröl, typischerweise Oliven- oder MCT-Öl 

Diese einfache Kombination ist effektiver als es scheinen mag. CBD und andere Cannabinoide sind fettlöslich, daher führt die Kombination mit einer gesunden Fettquelle wie MCT-Öl zu einer radikal verbesserten Bioverfügbarkeit. (Nebenbei bemerkt ist MCT-Öl das beste Trägeröl, da es außerordentlich lagerstabil ist.)  [1

Sie werden überrascht sein zu hören, dass die meisten CBD-Öle nur etwa 1 - 5 % CBD des Gewichts ausmachen. Der Rest des CBD-Öls besteht aus seinem Trägeröl! 

Jedoch ist das kein Nachteil. CBD ist eine ausreichend starke Substanz, von der eine Menge von nur einigen Milligramm ausreicht, um das innere Gleichgewicht und die allgemeine Gesundheit zu fördern.

 

Eine weiterere wichtige wissenswerte Tatsache: der Begriff “CBD-Tinktur" wurde speziell für Produkte mit Alkohol- oder Ethanol-Basis verwendet. Heute sind die Begriffe CBD-Öl und CBD-Tinktur jedoch austauschbar. 

Schluckt man das CBD-Öl?

Diejenigen unter Ihnen, für die das CBD-Öl ganz neu ist, fragen sich vielleicht, wie man das Zeug tatsächlich einnimmt. Die Einnahme von CBD-Öl ist einfach: 

  • Schrauben Sie den Pipetten-Deckel des Produkts ab

  • Messen Sie Ihre gewünschte Menge ab, indem Sie die Pipette oben zusammendrücken. (Viele nehmen nur eine volle Pipette auf einmal ein)

  • Lassen Sie das Öl in den Mund tropfen, ohne dass die Pipette Ihre Zunge berührt

  • Behalten Sie das Öl 30-60 Sekunden im Mund

  • Bewegen Sie das Öl im Mund herum (optional)

  • Schlucken Sie das CBD-Öl 

Wie man oben sehen kann, ja - man schluckt das CBD-Öl!  

Wie man das CBD-Öl anwenden kann

Das CBD-Öl kann auf vielfältige Weise angewendet werden. Im Herzen seiner vielen potenziellen gesundheitlichen Vorteile ist seine unheimliche Fähigkeit, innere Balance zu fördern - und dies führt zu allen Arten von positiven "Nebeneffekten”

How-you-can-use-CBD-oil

Laut einer umfassenden Umfrage des Projekts CBD verwenden Menschen CBD-Öl, um:  [2]

  • Entzündungsschmerzen zu lindern (insbesondere entzündliche Schmerzen)

  • Die allgemeine Gesundheit zu fördern

  • Schlaf und Stimmung zu verbessern

Zusätzlich zu den oben genannten gaben etwa 10 % der CBD-Ölnutzer an, dass sie das Produkt für ernstere Erkrankungen verwenden. Der Bericht des Projekts CBD sagt aus, dass diese Krankheiten "Gehirnverletzungen, Epilepsie, Multiple Sklerose, Autismus-Spektrum-Störung, Parkinson-Krankheit und Alzheimer-Krankheit umfassen."

Wie reagieren Menschen auf die CBD-Öl-Anwendung? Zum größten Teil außerordentlich gut! Umfrageteilnehmer berichteten, dass CBD ihnen in mehreren Schlüsselbereichen geholfen habe:

  • Schmerz/Entzündung

  • Stimmung/Einstellung

  • Schlaf/gutes Ausgeruhtsein

  • Allgemeine körperlich Funktionsfähigkeit

  • Energieniveau

  • Motivation

  • Geselligkeit

CBD-Öl für das Wohlbefinden

Wenn wir einen einzigen Grund hervorheben müssten, warum Menschen CBD-Öl einnehmen, wäre es das allgemeine Wohlbefinden. Viele Menschen, die CBD-Öl verwenden, haben keinen bestimmten Grund - sie haben kein Asthma, keine Schlafapnoe oder Arthritis. Sie wollen nur ihre Gesundheit maximieren und für lange Zeit in der Zukunft schützen! 

CBD-Öl für Fitness

Die gleichen Eigenschaften, die das CBD-Öl gut für das Wohlbefinden machen, machen es auch zu einem Segen für Sportler. Dank der entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD kann es möglicherweise die Erholungszeit zwischen den Trainingseinheiten verkürzen. Der rekordbrechende starke Eddie Hall hat das CBD-Öl als "Geheimwaffe" bezeichnet, wenn es darum geht, sich von seinen brutalen Trainingsroutinen zu erholen. 

Um fitnessbedingte Vorteile des CBD selbst zu erleben, ist einfach nur die Einnahme von CBD-Öl vor und/oder nach dem Training erforderlich. Natürlich würde das CBD-Topika auch nicht schaden! 

CBD-Öl für die Immunität

Untersuchungen zeigen, dass CBD dabei helfen kann, das Immunsystem zu modulieren. Was bedeutet das? Nun, ein überaktives Immunsystem ist nicht ideal - das kann zu Autoimmunerkrankungen führen. Aber eine Unterfunktion des Immunsystems auch nicht - dies kann chronische Infektionen hervorrufen. CBD und andere Cannabinoide können Ihrem Körper helfen, ein dringend benötigtes Gleichgewicht zu finden, wenn es um Immunität geht. [3]

Nebenbei bemerkt enthalten unsere Immune Support Capsules abgesehen von CBD-Öl, Kurkuma, Ingwer und Echinacea.  

Kurkuma kann Entzündungen lindern und Ihr Immunsystem regulieren, während der Wirkstoff von Kurkuma, Curcumin, die Virusreplikation hemmen kann. Ingwer und Echinacea verstärken diese Effekte noch, indem sie die Anzahl der weißen Blutkörperchen erhöhen und Infektionen bekämpfen. 

Wie viel CBD-Öl sollte ich einnehmen? 

Nachdem wir darüber gesprochen haben, wofür CBD-Öl gut ist, schauen wir uns eines der wichtigsten Dinge im Zusammenhang mit CBD-Öl an, nämlich wie viel CBD-Öl Sie einnehmen sollten.  

CBD-Öldosierung ist mehr eine Kunst als eine Wissenschaft. Das liegt daran, dass viele verschiedene Faktoren Ihre optimale CBD-Dosis beeinflussen - und einige dieser Faktoren wurden noch nicht einmal entdeckt. Die wichtigsten Faktoren sind:

  • Ihr Alter

  • Ihr Gewicht

  • Ihr Gesundheitszustand

  • Ihr Endocannabinoidspiegel

  • Ihre Empfindlichkeit gegenüber ausgleichenden Substanzen

 Da Faktoren wie der Endocannabinoidspiegel Ihres Körpers außerhalb des Labors nicht genau gemessen werden können, stellen Selbstversuche die beste Methode dar, Ihre optimale CBD-Dosierung zu bestimmen.  

Wir empfehlen, mit einer niedrigen täglichen Dosis von CBD (5-20 Milligramm) zu beginnen und die Dinge genau im Auge zu behalten, während Sie sehen, wie diese niedrige Dosis Sie beeinflusst. Sie könnten sogar ein Dosiertagebuch erstellen, in dem Sie aufzeichnen, wie viel CBD Sie einnehmen, um welche Art von CBD es sich handelt und wie Sie sich dabei fühlen. Und vergessen Sie nicht, die Reise zu genießen - Gesundheit ist kein Ziel, es ist ein Weg, den Sie gehen können! 

Wie viel CBD-Öl einnehmen? 

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Dosierung von CBD-Öl ist die Frage, wofür CBD eingenommen wird. Lassen Sie uns einen kurzen Blick auf mehrere Gesundheitsprobleme werfen und sehen, wie CBD-Öl verwendet werden kann, um sie zu beheben.  

CBD-Öl-Dosierung und Angst

Angst ist eine lähmende moderne Epidemie, Millionen von Menschen leiden allein in Großbritannien unter Angst.  

Hier ist die gute Nachricht: 200.000 dieser britischen Bürger berichten, dass sie CBD zur Selbstmedikation verwenden. Viele von ihnen fühlen sich infolge ruhiger und angstfrei! Der Gedanke, dass eine natürliche Substanz Angst lindern könnte, ist eine ganz große Sache. 

Welche Art von Dosierung ist also für diejenigen mit Angst ideal? Während die Forschung in diesem Bereich in der Regel Mega-hohe Dosen verwendet hat (600 Milligramm und mehr), zeigt die Erfahrung in der realen Welt, dass kleinere, gleichmäßigere Dosen am besten sein können. 

CBD-Dosierung für den Schlaf

Ähnlich wie Angst sind Schlafstörungen ein wachsendes Problem, das jeden Teil unseres Lebens beeinfträchtigen kann. Es ist schwer, sich gut zu fühlen oder gut auszusehen, wenn man nicht gut schläft. Daten zeigen, dass bis zu 1,5 Millionen Menschen in Großbritannien an einer Art Schlafstörung leiden. 

CBD-dosage-for-sleep

Doch zeigen Daten auch, dass CBD helfen kann. Im Jahr 2019 kam eine klinische Studie heraus, die die engen Verbindungen zwischen CBD, Schlaf und Angst zeigt. Diese Studie fand heraus, dass CBD-Öl-infundierte Kapseln 67% seiner Teilnehmer dabei halfen, besser als in den vergangenen drei Jahren zu schlafen. 

Welche Art von CBD-Öl-Dosierungsstrategie eignet sich am besten zur Verbesserung des Schlafs? Dies ist einer der seltenen Bereiche, in denen mehr tatsächlich besser ist. Eine Überschreitung Ihrer idealen Tagesdosis um ein kleines bisschen könnte das sein, was Sie brauchen, um Ihren Schlaf zu verbessern. Das liegt daran, dass höhere Dosen von CBD als mildes Beruhigungsmittel wirken können. Wenn Sie normalerweise 20 Milligramm CBD-Öl pro Tag einnehmen, sollten Sie ungefähr eine Stunde vor dem Schlafengehen ungefähr 30 Milligramm einnehmen.

CBD Dosierung gegen Schmerzen

Schmerzen sind eine weitere moderne Epidemie, bei der CBD möglicherweise helfen kann. Die Daten sind eindeutig, dass chronische Schmerzen zunehmen. Bis zu 40% der britischen Erwachsenen verspüren täglich Schmerzen und Unbehagen. 

Wie könnte CBD helfen? Die Forschung zeigt, dass die Fähigkeit des Cannabinoids bei der Modulation der Endocannabinoidrezeptoren bedeutet, dass es chronische Schmerzen lindern kann. "Klinische Beweise legen nahe, dass CBD bei bestimmten Formen der Epilepsie einen therapeutischen Nutzen bietet", erklärt eine Studie von 2020, "und gewährleistet unter bestimmten Bedingungen Analgesie und verbessert die Lebensqualität.[4

Ihre CBD-Dosierung gegen Schmerzen hängt auch vom CBD-Ölanteil Ihres Produkts ab. Ein Produkt, das 5 % CBD enthält, erfordert eine geringere Verabreichung als ein Produkt, das nur 1 % CBD beinhaltet! 

Diejenigen, die unter chronischen Schmerzen leiden, können ihre CBD-Öl-Einnahme mit einer Art topischer CBD-Anwendung koppeln.  Schauen Sie sich dazu unsere CBD sport products für weitere Informationen an. 

Brauche ich hochdosiertes CBD?

Angenommen, Sie nehmen täglich eine moderate Dosis CBD-Öl ein und haben nicht viel bemerkt. Machen Sie ein oder zwei Wochen weiter, aber keine Panik - Sie müssen vielleicht nur Ihre Dosis ein wenig erhöhen. 

Schließlich sind die Nebenwirkungen von hochdosiertem CBD-Öl bemerkenswert niedrig. Zu den schlimmsten Nebenwirkungen von CBD gehören: 

  • Übelkeit

  • Allergien 

  • Schläfrigkeit

Sogar die Weltgesundheitsorganisation bestätigt, dass CBD "im Allgemeinen gut verträglich ist." Wir empfehlen Ihnen, Ihre CBD-Öldosis langsam zu erhöhen, bis Sie die gewünschte Erleichterung gefunden haben.
 

Wie nimmt man die CBD-Kapseln ein?

CBD-Kapseln sind eine relativ neue Art, CBD einzunehmen. Wenn Sie die CBD-Kapseln einnehmen, schlucken Sie sie einfach ganz mit einem Glas Wasser oder einer anderen Flüssigkeit. Es gibt keinen Geschmack, der mit dem Produkt verbunden ist, also muss es nicht mit etwas vermischt werden. Es liegt ganz an Ihnen, wie schnell Sie von Ihren Symptomen befreit werden möchten. Zum Beispiel, wenn Sie eine schnelle Linderung haben wollen, nehmen Sie 2-3 CBD-Kapseln auf einmal. Wenn Sie sich die Abhilfe langsamer verschaffen möchten, nehmen Sie 1 oder 2 Kapseln pro Tag.

how-to-take-cbd-capsules

Wenn Sie nach einer einfachen Möglichkeit suchen, CBD einzunehmen, dann sind CBD Kapseln eine gute Wahl für Sie. Die Idee ist, dass Sie mit Ihrer täglichen Routine der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminen, Elixieren usw. fortfahren können.

Andere Möglichkeiten zur Bestimmung der CBD-Öldosierung

Haben Sie noch Fragen zur reinen CBD-Öldosierung, Fragen wie:

  • Wie viel CBD sollte ich einnehmen?

  • Wie nimmt man Hanföl ein?

  • Sollte ich CBD täglich einnehmen?

Wenn ja, ist der beste Rat, den wir Ihnen geben können, einfach damit anzufangen. Und vergessen Sie nicht, währenddessen ein CBD-Dosiertagebuch zu führen! 

Darüber hinaus sind hier ein paar hilfreiche Hinweise:

  • Nehmen Sie jeden Tag Ihr CBD-Öl

  • Nehmen Sie Ihr CBD-Öl regelmäßig zu einer bestimmten Tageszeit ein

  • Kombinieren Sie Ihre CBD-Öl-Routine mit gesunder Ernährung

  • Kombinieren Sie Ihre CBD-Öl-Routine mit einer guten Schlafroutine

  • Kombinieren Sie Ihre CBD-Öl-Routine mit sanfter Bewegung, die Spaß macht  

CBD-Dosierung: andere wichtige Faktoren

Eine Vielzahl anderer Faktoren kann Ihre optimale CBD-Dosis beeinflussen. Der wichtigste Faktor ist eigentlich eine Frage, die Sie sich stellen können: wofür nehme ich CBD ein?

Ernstere Gesundheitsprobleme müssen möglicherweise mit größeren Mengen CBD bekämpft werden, während weniger schwere Gesundheitsprobleme mit geringeren gelindert werden können. Hier sind nur ein paar weitere Faktoren, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihre ideale CBD-Öldosis finden. 

CBD-Öl und Ihr Körper

CBD aktiviert Rezeptoren in praktisch jedem Teil Ihres Körpers, was bedeutet, dass diejenigen, die schwerer sind, möglicherweise mehr CBD benötigen, um die gleiche Wirkung zu erleben wie andere. 

Einige CBD-Öl-Experten befürworten die Einnahme von einem Milligramm CBD pro zehn Britische Pfund Körpergewicht. Wiegen Sie 180 Britische Pfund? Dann sollten Sie vielleicht eine tägliche CBD-Öl-Einnahme von 18 Milligramm anvisieren:

  • 120 Britische Pfund: Einnahmedosis von 12 mg CBD/Tag (120/10=12)

  • 130 Britische Pfund: Einnahmedosis von 13 mg CBD/ Tag (130/10=13)

  • 140 Britische Pfund: Einnahmedosis von 14 mg CBD/ Tag (140/10=14)

  • 150 Britische Pfund: Einnahmedosis von 15 mg CBD/ Tag (150/10=15)

  • 160 Britische Pfund: Einnahmedosis von 16 mg CBD/ Tag (160/10=16)

  • 170 Britische Pfund: Einnahmedosis von 17 mg CBD/ Tag (170/10=17)

  • 180 Britische Pfund: Einnahmedosis von 18 mg CBD/ Tag (180/10=18)

  • 190 Britische Pfund: Einnahmedosis von 19 mg CBD/ Tag (190/10=19)

  • 200 Britische Pfund: Einnahmedosis von 20 mg CBD/Tag(200/10=20)

CBD und Aktivitätsniveau

Hier ist ein weiterer praktischer Faktor bei der Dosierung von CBD-Öl: Ihr Stress- und/oder Aktivitätsniveau. 

Die Stressreduktion ist das Herzstück der Funktionsweise von CBD. Menschen, die ein aktiveres und/oder stressigeres Leben haben, benötigen möglicherweise mehr CBD als andere. 

"Sportler belasten ihren Körper mehr, was zu Schmerzen und Entzündungen führt, die größer sind als es [Endocannabinoidsystem] bewältigen kann", erklärt Sportlehrer Chris Carmichael. "Die Zugabe eines Cannabinoids kann diesem überlasteten System helfen, die Neurotransmitter wieder unter Kontrolle zu bekommen."  [5]

Verschiedene CBD-Produkte = verschiedene Dosen

Nicht alles CBD ist gleich; einige CBD-Produkte werden viel besser in Ihr Endocannabinoidsystem aufgenommen als andere. Dies ist ein weiterer Faktor, der Ihre ideale CBD-Dosierung beeinflussen kann. 

Tinkturen, Öle und Vapes haben höhere Absorptionsraten, so dass Sie weniger davon benötigen

Esswaren, Gummis und topische Produkte haben niedrigere Absorptionsraten, so dass Sie mehr davon benötigen

CBD-Öl mit breitem und vollem Spektrum haben höhere Absorptionsraten als CBD-Isolat, daher brauchen Sie weniger davon. 

Die Einnahme von CBD zusammen mit anderen pflanzlichen Stoffen kann auch die CBD-Absorption so erhöhen, dass Sie weniger einnehmen können. Studien haben herausgefunden, dass Menthol die "lokale Vasodilatation [genug] erhöht, um die Hautbarrierefunktion zu reduzieren", während Terpene, genauso wie Piperin auch die allgemeine Bioverfügbarkeit erhöhen können. [6][7]

Kann man CBD-Öl und Arzneimittel kombinieren?

Hier ist ein weiterer Faktor, der an der CBD-Dosierung beteiligt ist, aber nicht für jeden gilt: ob Sie CBD-Öl neben Arzneimitteln einnehmen oder nicht. 

Während CBD in einer Art interner Chemie nicht mit pharmazeutischen Medikamenten interagiert, verlangsamt es die Funktion bestimmter Leberenzyme. Und diese Leberenzyme können die Art und Weise beeinflussen, wie Ihr Körper bestimmte Medikamente verarbeitet. 

Diejenigen, die verschreibungspflichtige Medikamente gegen Bluthochdruck, hohen Blutzucker oder Epilepsie einnehmen, sollten mit ihrem Arzt sprechen, bevor sie mit einer CBD-Öl-Routine beginnen. Diejenigen, die Opioide verwenden oder verwendet haben, sollten vielleicht auch langsam in CBD einsteigen. 

Was die Mayo-Klinik über die CBD-Öl-Dosierung sagt 

Sind hier einige andere Dosierungsrichtlinien der Mayo-Klinik:

  • Alzheimer-Krankheit: 160 mg CBD/Tag  

  • Krebsbedingte Schmerzen: 25mg THC/Tag + 25mg CBD/Tag

  • Angst-/Panikattacken:  Bis zu 10mg CBD/Tag

Wie man CBD-Öl und andere Produkte verbindet

CBD-Öl kann leicht mit anderen gesundheitsfördernden Produkten kombiniert werden. Eine häufige Paarung ist CBD-Öl + CBD-Topicals, obwohl jede Art von CBD-Produkt über das tägliche CBD-Öl geschichtet werden kann. Sie können auch andere CBD-Produkte wie CBD Edibles, CBD Gummies, CBD Drops ausprobieren. Achten Sie darauf, auf Ihren Körper zu hören, während Sie entdecken, welche Kombinationen am wirksamsten für Sie sind!

Die beste Art, CBD-Öl einzunehmen

Die beste Art, CBD einzunehmen, ist einfach: Wählen Sie genau das CBD oil das Sie am liebsten mögen, und nehmen Sie es dann konsequent ein!  

Unabhängig davon, für welche Produkte oder Dosierungen Sie sich entscheiden, ist das CBD-Öl sicher und wirksam. Wenn es darum geht, sich bestmöglich zu fühlen, ... vernachlässigen Sie nicht etwas so Bewährtes und Wahrhaftiges!